Wer ist Haruka wirklich? - Kap 9 von ChiruKaio
Wer ist Haruka wirklich?


Kapitel 9 – Neuer Kommunikator

So beobachtete sie diese nur, wie jene immer wieder einen Schluck des Kaffees trank und an ihrer Uhr spielte. Welche sie die ganze Zeit trug. Anscheinend war die Sandblonde so nervös, dass sie versuchte sie damit abzulenken. Ohne weiter nachzudenken, legte Usagi daraufhin ihre Hand auf Harukas, welche eben dabei war wieder an der Uhr zu spielen. Auf das Leuchten, welches daraufhin von dieser Stelle oder besser von der Uhr ausging wusste keiner zu reagieren. Dennoch verebbte es kurze Zeit daraufhin wieder.

Als das Leuchten verschwunden war sahen sich die beiden Frauen verwirrt an. Bis ein Blick auf Usagis Handgelenk viel, denn dort befand sich nun eine ähnliche Uhr wie diese von Haruka. Doch hatte jene, ein anderes Zeichen in der Mitte, obwohl sich die Symbole der Rose mit dem Herzen in der Mitte wiederholten, besaß sie keinen Drachen sondern ein Phönix.
Trotzdem war diese Darstellung nicht die gewöhnliche des rotengoldenen Vogels, nein jener hatte eine seltene Färbung von blauen bis dunkelblauen und silbernen Federn, zudem trug auch er einen Halbmond auf der Stirn. Mit seinen Schwingen schien er die Rose mit dem Herzen im Kelch zu beschützen. Als ob jene etwas ganz besonders wertvolles wäre. Es war ein selten schönes Zeichen und keine der zwei wusste genau was es zu bedeuten hatte.
Konnte es sein, dass Usagi selbst auch noch eine weitere Macht besaß, die wie jene von Haruka schlief? Kopfschüttelnd versuchte Haruka dies aus dem Kopf zu bekommen. Das konnte nicht sein, obwohl es seltsam war, dieselben Symbole – Rose und Herz – ebenfalls zu sehen. Als ob es eine tiefere Bedeutung hätte.
„Was hat das zu Bedeuten?“ stellte auch die Jüngere daraufhin verwundert die Frage. Doch konnte Haruka erst nicht antworten. Zu geschockt war sie noch von dem was eben geschehen war.
„Ich weiß es nicht…“ sagte sie leise, einen Moment später. „Ich…“ versuchte sie eine Erklärung abzugeben, doch kam sie nicht weiter. Ihr fehlten die Worte und gleichzeitig wusste sie nicht, ob sie Usagi die neue Kraft erklären konnte. Nein, es war im Moment besser zu schweigen oder vielleicht auch nicht?
„Verdammt“, fluchte die Blonde, bevor sie sich durchs kurze Haar fuhr. „Usa…, es gibt da etwas, was ich dir vielleicht sagen sollte.“ Da sie nun von dieser die komplette Aufmerksamkeit bekam fing sie stockend an zu erzählen, was geschehen war. Angefangen von den seltsamen Träumen bis hin zu dieser neuen Verwandlung, die sie erhalten hatte.
Die Prinzessin hörte sich dieses aufmerksam an bevor sie ihre Hand auf die der Burschikosen legte um jene zu beruhigen. Erneut hatte diese versucht ihr zu erklären, warum sie gerade Michiru nicht anrufen konnte. Dazu nicht imstande war, aus Angst einen Fehler zu begehen.
„Haruka.“
„Usagi, was ist wenn ich diese neue Kraft nicht kontrollieren kann? Selbst wenn diese… wenn diese Kriegerin mir sagt, dass sie nicht schaden würde. Ich weiß noch nicht einmal woher diese Energie kommt. Was ist wenn ich jemanden… Michiru… schaden würde? Das würde ich mir nie verzeihen.“
„Ruhig. Ich versteh’ dich ja. Wenn es sein muss, gebe ich dir deine Zeit. Aber melde dich wenigstens…“
Nur zögerlich stimmte Haruka dem zu, auch wenn es ihr schwer viel. Wusste sie selbst nicht einmal, was in der Zukunft noch auf sie zukommen würde.
„Gut, und nun möchte ich wissen, was für Spielereien diese Uhr noch hat.“ Versuchte Usagi die Stimmung ihrer Freundin etwas zu heben. Was sie daraufhin auch schaffte. Schnell fanden sie heraus, dass jene dieselben Fähigkeiten wie Harukas Uhr hatte. Doch als sie auf den Modus kamen, welcher Haruka nun zur Verwandlung besaß veränderte sich das Zeichen auf der Uhr, indem es zu einem silbernen Halbmond wurde, welcher an der Seite kleine Flügelchen hatte und in der Mitte ein Herz besaß. Daraufhin berührte sie das Zeichen, wie Haruka es ihr erklärte und verwandelte sich… in Eternal Sailor Moon.
„Scheinbar… kann ich mich also nun auch so verwandeln…“, stellte sie fest.
„Ja…“

„Bist du sicher, dass du allein weiter suchen willst?“
„Ja.“
„Melde dich.“
„Werde ich“
„Haruka… ich warne dich.“
„Keine Angst, ich möchte nicht wieder so geweckt werden.“
„Das meinte ich nun nicht.“
„Ich weiß.“
„Hoffentlich. Überleg es dir noch einmal.“
„Ich… ist gut.“
„Auf wieder sehen.“
„Ja… bis zum nächsten Mal.“


Ende / Kapitel 9 –Neuer Kommunikator – Fortsetzung folgt

Ähm... ja,
ich hatte einen Hänger… und zwar einen gewaltigen. Wer die Ursprungsform noch kennt oder einmal gelesen hat, weiß vielleicht, dass Usagi dort nicht bei Haruka aufgetaucht ist. Nun und da lag nun auch mein Problem. ^-^ In Usagi und deren Auftauchen… Ich hoffe jedenfalls euch hat dieses, wenn auch kurze Kapitel gefallen. Und… ja und ihr habt nun noch mehr Fragen, die diese Fanfiktion betreffen.
Auflösung?
Hm… ab dem nächsten Kapitel bis hin zum Ende dieser Fiktion. ^-^° Verraten wird nichts, doch ich bin gespannt, was ihr euch überlegt.

By Chiru
Dieses Werk wurde am 25.08.2009 13:35 Uhr eingereicht und wurde bereits 0mal bewertet.
Umsetzung = Wie ist die Idee des Werkes verwirklicht wurden?
0%
0%
0%
0%
0%
Stil = Gibt es gravierende Fehler oder ist das Werk stimmig?
0%
0%
0%
0%
0%