Regen von Cassidy (40 Klicks)
Dieses Gedicht habe ich während einer Vorlesung geschrieben. Ich liebe den Regen und für mich ist es ein wichtiges Geschenk der Natur um meinen inneren Frieden zu finden. Deswegen auch ein Gedicht dazu.

Punkt für Punkt, seh ich dich setzen.
Schritt für Schritt, seh ich dich gehn.
Bist so sanft, willst kein Ding verletzen,
Bist so schüchtern, kaum zu sehn.

Spielst mit Klängen, Harmonien.
Dich zu hören muss man lauschen.
Kennst so viele Melodien,
Bringst den stillen Baum zum Rauschen.

Wäscht die saphir Blüten rein,
Lässt das Gras Smaragde strahlen.
Und wenn du triffst des Lichtes Schein,
Erlaubst du Farben den Himmel malen.

Tanzt alleine, doch zusammen.
Fällst herunter, steigest hoch.
Könntst von Göttern selber stammen,
Jeder Sommer nach dir roch.

Setze weiter deine Schritte,
Punkt für Punkt reise dahin!
Hab an dich nur diese Bitte,
Weil ich sonst verloren bin.
Dieses Werk wurde am 5.11.2009 22:22 Uhr eingereicht und wurde bereits 1mal bewertet.
Umsetzung = Wie ist die Idee des Werkes verwirklicht wurden?
0%
0%
0%
0%
100%
Stil = Gibt es gravierende Fehler oder ist das Werk stimmig?
0%
0%
0%
100%
0%