Mythologie ♥
Wo kein Schreiber drüber steht, stammen die Texte von Silion! Texte dürfen nicht entwendet werden!
ACDEGHIJLMNPSTUVYGegenständeOrte
H
Hel ist die Entsprechung von Königin Nehellenia (germanische Wurzel)
Als halbtote/halblebendige (zur Hälfte jung und zur Hälfte alt) Tochter des Gottes Loki (Gebieter über Feuer und dem Bösen) und der Riesin Angrboda (Sorgenbringerin) war Hel seit ihrer Geburt unbeliebt und wurde von Odin ins Totenreich, fern des Sonnenlichts unter den Wurzeln des Weltenbaumes, der Esche Yggdrasil verband. Zwar sinnt sie auf Rache, hat sich doch mit ihrem Schicksal abgefunden und begründete ihr eigenes Reich, Helheim in dessem Zentrum sie ihre hochumwallte, trostlose und düstere Burg errichtete. Sie nimmt die Seelen, jener die eines natürlichen Todes gestorben sind, auf. Den Guten erscheint sie freundlich und milde und auch ihr Reich ist für Jene ein Paradies, aber dem Bösen ist sie eine unerbittliche, grausame Rächerin und quält sie in ihrem Reich der Pein. Im Gebiet der Nordsee (Niederlande bis zum Rhein) wurde Hel als Nehalennia, die im Nebel Verschwindende, verehrt. Sie war die Schutzherrin der Schiffahrer (und dem damit verbundenen Wohlstand) und geleitete persönlich die Seelen der Ertrunkenen ins Totenreich.


Helios ist die Entsprechung von Helios (griechische Wurzel)
entspricht dem römischen Gott Sol
Sonnengott, Als Lichtgott heilt Helios Blinde, straft aber auch Frevler mit Blindheit. Er sieht und hört alles. Er gilt als Gott der Wahrheit, den man beim Schwören als Zeugen anrief.