The Cherry Project ♥
Wo kein Schreiber drüber steht, stammen die Texte von Silion! Texte dürfen nicht entwendet werden!
Eiskunstlaufen bezauberte schon in jungen Jahren Chieri Asuka und so setzt sie alles daran genausogut wie ihr Idol Masanori Tsuzuki, einem Juniorchampion, zu werden und wie der Zufall es will treffen sich beide auf dem Eis. Tsuzuki bemerkt recht schnell wie talentiert sie ist und beschließt sie zu seiner neuen Eiskunstlaufpartnerin zu machen. Dafür besucht er extra ihre Schule um im "Cherry Project" Chieri zu trainieren. Eigentlich ist dieses Projekt dafür da, eine Eiskunstshow für das nächste Schulfest zu üben. Leider verläuft für Chieri nicht alles wie geplant, so muss sie für die Eisshow extrem viel üben und Sport treiben und als ob das noch nicht genug wäre trifft sie die hochmütige "Eisprinzessin", welche ebenfalls gut Eiskunst laufen kann. An Masanori Tsuzuki liegt es nun sich zu entscheiden und er muss sich schnell entscheiden, findet er nämlich keine geeignete Partnerin muss er das Eiskunstlaufen sein lassen und in der Firma seines Vaters einsteigen. Masanori findet trot Zeitdruck endlich seine Partnerin, allerdings nicht Chieri, sondern ihre Rivalin die "Eisprinzessin", denn Masanori stellte zu seinem großen Bedauern fest, dass Chieri nur die Stile andere kopiert und es ihr an Individualität fehlt. So wird Chieri immer trauriger und will sich vom Eislaufen fern halten, wird aber von dem aktuellen Champion Wataru Kikuchi wieder aufgebaut und dieser unterstützt sie ihre Defizite zu überwinden....

Chieri Asuka wurde am 16. August geboren und hat ein großes Talent für das Eiskunstlaufen. Bereits ihr Vater war ein begnateter Eiskunstläufer und wurde sogar Olympiameister. Sie selbst ist absoluter Fan von Masanori Tsuzuki, von dem sie sogar ein riesiges Poster im Zimmer hängen hat. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Vater seit dem Tod ihrer Mutter in einem großen Haus und trägt stets eine Halskette, einem Erinnerungsstück ihrer Mutter.


Der am 16. August geborende Masanori Tsuzuki war als 6 jähriges Kind ein sehr erfolgreicher Eiskunstläufer, hörte aber auf und nun soll er die Firma seines Vaters übernehmen. Dazu hat er allerdings keinerlei Lust, denn es drängt ihn vielmehr wieder aufs Eis und so sucht er heimlich eine neue Partnerin. Er hofft in Chieri seine neue Partnerin gefunden zu haben, entscheidet sich aber schließlich für die "Eisprinzessin".


Die "Eisprinzessin" Canty Akiyama ist ebenfalls sehr begabt auf dem Eis. Ihrem Vater gehört die Eishalle und so hat sie natürlich eine Menge Zeit darauf zu üben. Sie selbst ist sehr eingebildet auf ihr schwer erlerntes Können und demütigt so mit Vorliebe Chieri, welche voller Freude Eiskunst läuft. Sie ist die jüngere Schwester von Koichi und der aktuelle Eiskunstlaufchampion. Das macht sie etwas hochmütig, vorallem gegenüber jenen, die mit voller Freude Eiskunstlaufen. Sie betrachtet Chieri als Rivalin und will Masanoris Partnerin werden. Letztendlich überzeugt sie diesen uch mit ihrem Können und Canty erfreut sich ihres Sieges gegen Chieri.

Kikuchi Wataru ist der aktuelle Champion und freundet sich mit Chieri an. Er erkennt ihre Schwäche nur kopieren zu können und will ihr dabei helfen, mehr Stil zu entwickeln. Er ist sehr freundlich und zuvorkommend und hilft so Chieri aus ihrer Traurigkeit hinaus.